Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
19.02.2020

Herzlich Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg!

Schließung des Lesesaals am 19.02. und 20.02.2020

Der Lesesaal des Stadtarchivs ist am Mittwoch, 19.02.2020 ab 12:00 Uhr, sowie am Donnerstag, 20.02.2020 ganztägig, wegen einer städtischen Veranstaltung geschlossen.
Wir freuen uns, Sie wieder an unseren regulären Öffnungstagen begrüßen zu dürfen.

Wir suchen Verstärkung!

Für den Aufgabenbereich der Digitalen Langzeitarchivierung & des Records Managements suchen wir Unterstützung für unser tolles Team.
Nähere Informationen gibt es hier...

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Der Fremdenverkehrsverein finanzierte mit dem Verkauf von Inseraten in der Festzeitung (Auflage 30.000) die vielen Veranstaltungen zur Großstadtfeier.
Stadtgeschichte aus erster Hand
„Das historische Dokument“

Augsburgs Einwohnerzahl wird sechsstellig

Augsburg erreicht gegen Ende dieses Jahres eine neue Grenzmarke: der 300.000e Einwohner wird sich in der Stadt niederlassen. Das Jahr 1910 kennt ein vergleichbares Ereignis…

Die magische Grenze von 100.000 Einwohnern wurde in Augsburg zunächst ganz unbemerkt überschritten. Bei der am 1. Dezember 1910 reichsweit durchgeführten Volkszählung konstatierte man in der Fuggerstadt 102.454 Einwohner, 49.270 davon Männer und 53.184 Frauen. Gegenüber der Volkszählung von 1905 bedeutete dies einen deutlichen Anstieg um 7,93%. Der Zuwachs an der Wende zum 20. Jahrhundert geschah dabei aus eigener Kraft, noch vor der Eingemeindung Oberhausens am 1.1.1911, wodurch sich die Einwohnerzahl nochmals auf knapp 123.000 (122.983) erhöhte.

Hier geht es weiter...

Zeitgenössisches Klagelied über Hungersnot und Pest, gedruckt zu Augsburg
(Berlin, Staatsbibl. Preuß. Kulturbesitz, VD 16 ZV 14072)
Jahresprogramm 2020

Mittwoch / 19.02.2020 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell

„Verreckt auf dem Misthaufen der Fugger“. Zur Wahrnehmung der Hungerkrise von 1570 in der Reichsstadt Augsburg

Prof. Dr. Wolfgang Behringer, Universität des Saarlandes, Saarbrücken

In Indien verkauften Eltern ihre Kinder, in Russland kam es zu Kannibalismus, und auch ganz Europa litt unter der Hungerkrise von 1570. Von dem Augsburger Meistersinger Barnabas Holzmann erhalten wir jedoch exklusive Einblicke in den Krisenverlauf, die sonst nirgendwo dokumentiert sind.

Eintritt frei

Pferde und Reiter beim Augsburger Scharlachrennen in einer Handschrift des Jahres 1509 (StadtAA, HV H 28 (3))
Jahresprogramm 2020

Mittwoch / 11.03.2020 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell

Auf schnellen Pferden. Augsburger Scharlachrennen und ihre oberdeutschen Kontexte

Dr. Christian Jaser, Humboldt-Universität Berlin

Pferderennen um den Preis eines Scharlachtuchs waren um
1500 in Augsburg fest als kommunale Sportereignisse etabliert.
Der Vortrag geht einerseits den lokalen Bezügen der Augsburger
Scharlachrennen nach, verortet diese aber auch in ihren
überregionalen Kontexten mit Blick auf vergleichbare Wettkämpfe.

Eintritt frei

Jahresprogramm 2020

Hier finden Sie das gesamte Jahresprogramm des Stadtarchivs für das Jahr 2020 als PDF

Öffnungszeiten des Stadtarchivs
   Montaggeschlossen
   Dienstaggeschlossen
   Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass es bei Archivbeständen, die aufgrund des Erhaltungs- oder Erschließungszustands vorab einer restauratorischen   Aufbereitung bedürfen, zu längeren Bestell- und Wartezeiten bei der Aushebung und Benützung kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann im Lesesaal eingesehen werden.

Um Wartezeiten aufgrund von hohem Benutzeraufkommen bei der Beratung sowie bei der Ausgabe von Archivgut durch die Durchführung konservatorischer Maßnahmen zur vermeiden, empfehlen wir vor einem Besuch eine frühzeitige Kontaktaufnahme per E-Mail: stadtarchiv@augsburg.de


Aktuelle Neuigkeiten erhalten Sie auch in unserem Newsletter
Anmelden | Abmelden



Bild