Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
L o g o
20.04.2018

Veröffentlichungen - Abhandlungen zur Geschichte der Stadt Augsburg

zurück

Band 27

Die Augsburger Weber

Claus-Peter Clasen

Mit mehr als 2000 Weberwerkstätten war Augsburg vor dem Dreißigjährigen Krieg eine der größten Textil-städte Europas. Die Barchentweberei hatte für das Wirtschaftsleben Augsburgs vielleicht sogar größere Bedeutung als der Handel der Fugger und anderer Handelsgesellschaften. Mit Hilfe des reichen Aktenmaterials des Weberhauses versucht der Autor die komplizierten Strukturen des Textilgewerbes, die Leistungen und Krisen der Augsburger Weber um 1600 darzustellen.

Das Buch gibt Auskunft über Zahl und Vermögenslage der Weber, über Umfang der Weberfamilien, Wohnverhältnisse und Arbeitskapazität. Die Verwaltung des Textilgewerbes und die Ausbildung der Lehrjungen und Gesellen werden im einzelnen behandelt. Auch auf die Rolle von Frauen im Textilgewerbe fällt neues Licht. Mehrere Kapitel beschäftigen sich mit Handel, Verkauf und Verarbeitung von Flachs, Garn und Baumwolle. Die längst vergessene Bedeutung der Wepfen im Arbeitsleben der Weber wird wieder aufgehellt. Obwohl die Augsburger Weber um 1600 jährlich eine halbe Million Tuche herstellten, lebten die meisten von ihnen in bitterer Armut. Durch Beschränkung der Produktion, Begrenzung der Schuldverpflichtung und Errichtung des Pfandgewölbes vermochte der Rat die drohende Verarmung der Weber bis in den Dreißigjährigen Krieg hinein aufzuhalten. Es zeigt sich auch, daß die Tuchherstellung in der größten Textilstadt Deutschlands nicht verlagsmäßig organisiert war, jedenfalls nicht in den Jahrzehnten vor dem Dreißigjährigen Kriege. Das reiche Sortiment der Barchent- und Leinentuche, die Herstellungskosten des einzelnen Meisters, die Qualitätsprüfung, die Regelung des Verkaufs und die Höhe des Umsatzes werden behandelt. Kurzum, der Autor versucht der Bedeutung der ältesten Augsburger Industrie, der Textilherstellung, gerecht zu werden.

Claus-Peter Clasen wurde 1931 in Berlin geboren und studierte am Hamilton College, Clinton, New York, der Freien Universität Berlin und dem St. Antony's College in Oxford. Er lehrte an der Yale Universi-ty und ist seit 1966 Professor für Geschichte an der University of California, Los Angeles. Neben kleineren Arbeiten über den politischen Calvinismus und die Vermögenssteuer Augsburgs verfaßte er zwei Bücher zur Sozialgeschichte der Wiedertäufer im 16. Jahrhundert.

erschienen 1981

Preis: 41,80 €