Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
22.08.2018

Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg!

Das Stadtarchiv auf Facebook!

Neuigkeiten und Hintergrundinformationen zum Stadtarchiv und seinen Tätigkeiten erhalten Sie auch auf unserer Facebookseite: www.facebook.com/stadtarchivaugsburg/ Wir freuen uns auf Ihren Like!

Lageplan und diverse Verzeichnisse von Pächtern der Fischkästen am Oberen Graben unter dem Barfüßertor, 1557/58
Stadtgeschichte aus erster Hand
„Das historische Dokument“

„Der Augsburger Fischgraben im Jahr 1557“


Am Oberen Graben, vor dem Barfüßer- oder „Stäffingertor“ gelegen, befand sich in reichsstädtischer Zeit der sog. Fischgraben, der mit Quellwasser des Brunnenbachs gespeist wurde. Hier wurden seit dem Mittelalter in Kästen und Körben Fische und Krebse gehalten. Neben dem Fischmarkt beim Rathaus diente auch der Fischgraben bis ins 20. Jahrhundert als zentraler Verkaufs- und Umschlagplatz der Augsburger Stadtfischer.
Wohl im Zusammenhang mit dem Ausbau der Stadtbefestigung und der Erneuerung der Trinkwasserversorgung in den 1540/50er Jahren entschloss sich der städtische Rat im Jahr 1545, auch den Fischgraben mit „bequeme(n) Fisch-Kästen“ auszustatten, die im Jahr 1578 nochmals eine Verbesserung erfuhren....

Hier geht es weiter...

Neue Veröffentlichungen des Stadtarchivs

Jahreskalender 2019 „Augsburgs Wasser. Quellen aus dem Stadtarchiv“

Unter dem Titel „Wassergeschichte(n). Augsburgs alltägliches Element“ als Beitrag zur UNESCO Welterbe-Bewerbung zeigt das Stadtarchiv vom 13. Juni bis 13. Juli 2018 in seinem Räumen ausgewählte Exponate zur alltäglichen Geschichte des Wassers in Augsburg. Begleitend zur Ausstellung und Welterbe-Bewerbung ist auch ein Wochen-Schreibkalender mit 54 Abbildungen und Erläuterungen zu historischen Archivalien zum Thema Wasser für das Jahr 2019 erschienen. Dieser Jahresplaner, der auch ausreichend Platz für Notizen und Termine bietet, ist im Stadtarchiv, an verschiedenen städtischen Verkaufsstellen und in ausgewählten Augsburger Buchhandlungen zum Preis von 9,80 Euro erhältlich. Hier können Sie einen ersten Einblick in den Kalender erhalten.

Jahresprogramm 2018

Montag / 27.08.2018 / 10:00–12:30 Uhr / Workshop

Stadtarchiv aktiv

Kinderworkshop: Was macht ein Igel im Archiv?


Auf der Jagd nach den „heimlichen“ tierischen Bewohnern des Stadtarchivs erkunden wir die geheimsten Winkel des Gebäudes, erleben Beschreibstoffe wie Papier und Pergament und besiegeln eigene Botschaften mit verschiedenen Siegeltechniken.

10 Kinder, 7–10 Jahre
Anmeldung über „Tschamp – Das Ferienprogramm“ (www.tschamp.de)

Andrea Walser M. A., Archivrätin
Anna Ventura, Diplom-Restauratorin
Stadtarchiv Augsburg

Jahresprogramm 2018

Mittwoch / 19.09.2018 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtarchiv interdisziplinär

Fleisch für die Stadt – Ochsenimporte nach Augsburg und Schwaben im 15. und 16. Jahrhundert


Während der wirtschaftlichen Blütezeit Augsburgs im 16. Jahrhundert wuchs auch die Stadtbevölkerung an. Schon hundert Jahre zuvor wurden ungarische Ochsen importiert, da die Fleischversorgung der Stadt aus dem Umland nicht mehr ausreichte. Der Ochsenhandel entwickelte sich so zu einem ernst zu nehmenden, weitgehend eigenständigen Wirtschaftszweig.

Kooperationsveranstaltung mit der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft
Dr. Anna-Maria Grillmaier, Augsburg

Eintritt frei

Jahresprogramm 2018

Hier finden Sie das gesamte Jahresprogramm des Stadtarchivs für das Jahr 2018 als PDF

Öffnungszeiten des Stadtarchivs
   Montaggeschlossen
   Dienstaggeschlossen
   Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass es bei Archivbeständen, die aufgrund des Erhaltungs- oder Erschließungszustands vorab einer restauratorischen   Aufbereitung bedürfen, zu längeren Bestell- und Wartezeiten bei der Aushebung und Benützung kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann nach den Benutzungsvoraussetzungen (vgl. Benutzung) eingesehen werden.


Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch im Stadtarchiv Augsburg ein.