Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
20.02.2019

Herzlich Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg!

Planskizze des Brunnenmeisters Caspar Walter zur Erneuerung der Pumpwerke am Roten Tor, 1744

Stadtgeschichte aus erster Hand
„Das historische Dokument“

Der Augsburger Brunnenmeister Caspar Walter.
Zum 350. Todestag eines Pioniers der Augsburger Wassertechnik

Kein Baumeister hat die Entwicklung, aber auch unser Wissen von der historischen Wasserwirtschaft der Reichsstadt Augsburg so nachhaltig geprägt wie der Brunnenmeister Caspar Walter (* 27.2.1701, † 6.1.1769). Seine bis heute erhaltenen Publikationen, Modelle und Risse geben einmalige Einblicke in die Funktionsweise eines organisatorisch komplexen Wasserversorgungssystems, das im 15. Jahrhundert seinen Ursprung hat. Zu seinen bedeutendsten Werken in Augsburg zählt die Verbesserung des damals zentralen Wasserwerks am Roten Tor, das seit 1738 wichtige Erneuerungen erfuhr. Eine detaillierte Planzeichnung – erst kürzlich durch das Stadtarchiv aus Privatbesitz erworben – gibt hierzu genaueste Aufschlüsse.

Hier geht es weiter...

Zerstörungen in der Augsburger Altstadt, 1944
Jahresprogramm 2019

18.02.–24.03.2019 / Ausstellung / im unteren Flez des Rathauses und im Innenstadtbereich

Stadtarchiv interdisziplinär

Die Stadt ein Feuermeer. Augsburg im Luftkrieg 1942–1944

Eine Ausstellung des Stadtarchivs anlässlich der 75. Wiederkehr der Bombardierung Augsburgs im 2. Weltkrieg

Bitte beachten Sie auch unser gesondertes Begleitprogramm zu den Gedenktagen

Eintritt frei

Jahresprogramm 2019

Dienstag / 26.02.2019 / Einlass 17:00 Uhr, Beginn 18:00 Uhr / Podiumsdiskussion

Stadtarchiv interdisziplinär

Augsburg im Bombenkrieg. 75 Jahre Ereignis, Erfahrung, Erinnerung

Offene Podiumsdiskussion im Rahmen der Gedenktage zur 75. Wiederkehr der Bombardierung Augsburgs im 2. Weltkrieg.
Gäste auf dem Podium:
PD Dr. Bernhard Gotto, Institut für Zeitgeschichte München-Berlin
Dr. habil. Markus Pöhlmann, Universität Potsdam
Dr. Sophia Dafinger, Universität Augsburg
Hans Grimminger, Augsburg
Moderation: Prof Dr. Dietmar Süß, Universität Augsburg
Im Anschluss findet eine kleine Buchpräsentation von Dr. Markus Pöhlmann: „Es war gerade als würde alles bersten. Die Stadt Augsburg im Bombenkrieg 1939–1945“ statt.

Bitte beachten Sie auch unser gesondertes Begleitprogramm zu den Gedenktagen

Eintritt frei

Meldebogen für Franz X. Lehmann, 1828
Jahresprogramm 2019

Donnerstag / 28.02.2019 / 19:00 Uhr / Seminar

Stadtarchiv Einblicke

Familienforschung – Tipps für die Recherche im Stadtarchiv Augsburg

Mario Felkl, Archivoberinspektor,
Stadtarchiv Augsburg

Vorstellung ausgewählter Beispiele aus der Vielzahl personenbezogener Quellenbestände im Stadtarchiv Augsburg mit praktischen Hinweisen zur effektiven Erforschung der Familiengeschichte

Eintritt frei

Kaiser Maximilian I. im Jahr 1518. Porträtskizze von A. Dürer (Wien, Albertina, Inv. 4852)
Jahresprogramm 2019

Mittwoch / 13.03.2019 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell

Kaiser Maximilian – der „Letzte Ritter“ oder „Virtuose in nutzlosen Taten“?

Referent: Prof. Reinhard Alexander Stauber, Universität Klagenfurt

Die Einschätzung von König / Kaiser Maximilian I. (1486–1519) in der Geschichtsschreibung ist v. a. durch den Blick auf die dynastische Politik des Habsburgers und dessen aktive Arbeit an seinem eigenen Bild in der Geschichte geprägt. Doch Maximilian war mehr als ein geschickter Propagandist seiner selbst. Mit Geduld und Umsicht schaltete er sich in das harte Geschäft der Realpolitik im süddeutschen Raum ein und nahm dabei auch auf die Reichsstadt Augsburg Einfluss.

Eintritt frei

Jahresprogramm 2019

Hier finden Sie das gesamte Jahresprogramm des Stadtarchivs für das Jahr 2019 als PDF

Online-Ausstellung

Wassergeschichte(n). Augsburgs alltägliches Element

Im Sommer dieses Jahres haben wir in der Ausstellung „Wassergeschichte(n). Augsburgs alltägliches Element“ unbekannte Objekte zu außergewöhnlichen Alltagsgeschichten rund um das „blaue Element“ gezeigt. Die Dokumente zeugten von großen Kriminal- und Spionagegeschichten, Katastrophenfällen, Abenteuern und technischen Visionen, aber auch von den kleinen, heute oft vergessenen Dingen in dieser an Wasser so reichen Stadt. Aufgrund der großen Nachfrage stellen wir die Ausstellung mit ihren Texten und digitalisierten Archivalien nun auf unserer Homepage zur Verfügung.
Für einen digitalen Rundgang durch die Ausstellung einfach hier
klicken.

Öffnungszeiten des Stadtarchivs
   Montaggeschlossen
   Dienstaggeschlossen
   Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass es bei Archivbeständen, die aufgrund des Erhaltungs- oder Erschließungszustands vorab einer restauratorischen   Aufbereitung bedürfen, zu längeren Bestell- und Wartezeiten bei der Aushebung und Benützung kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann im Lesesaal eingesehen werden.

Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch im Stadtarchiv Augsburg ein.


Aktuelle Neuigkeiten erhalten Sie auch in unserem Newsletter
Anmelden | Abmelden



Bild