Stadt Augsburg Stadtarchiv Augsburg
Logo
23.03.2019

Herzlich Willkommen beim Stadtarchiv Augsburg!

Mandat Kaiser Maximilians I. mit dem lebenslänglichen Verweis der Betrügerin Anna Laminit aus der Reichsstadt Augsburg, 1514 Januar 30
StadtAA, Literaliensammlung, Selekt Kaiser Maximilian I.

Stadtgeschichte aus erster Hand
„Das historische Dokument“

Entlarvt! Kaiser Maximilian I. und eine falsche Augsburger Heilige

Über eine zwielichtige Augsburger Persönlichkeit berichten zu Beginn des 16. Jahrhunderts die Augsburger Chroniken und amtlichen Quellen: Anna Laminit (* um 1480, † 4.5.1518 Freiburg/Üechtland) hatte über Jahrzehnte die Bevölkerung als angebliche „Hungerheilige“ hinters Licht geführt. Dem Betrug machte die Schwester des Kaisers, Herzogin Kundigunde von Bayern, ein Ende. Die enttarnte Hochstaplerin wurde am 1. Janur 1514 durch kaiserlichen Befehl der Stadt verwiesen und 1518 in Freiburg hingerichtet.

Hier geht es weiter...

Zerstörungen in der Augsburger Altstadt, 1944
Jahresprogramm 2019

18.02.–24.03.2019 / Ausstellung / im unteren Flez des Rathauses und im Innenstadtbereich

Stadtarchiv interdisziplinär

Die Stadt ein Feuermeer. Augsburg im Luftkrieg 1942–1944

Eine Ausstellung des Stadtarchivs anlässlich der 75. Wiederkehr der Bombardierung Augsburgs im 2. Weltkrieg

Bitte beachten Sie auch unser gesondertes Begleitprogramm zu den Gedenktagen

Eintritt frei

Grabungsareal an der Prinzstraße (2010)
Jahresprogramm 2019

Mittwoch / 27.03.2019 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell

Alles nur Müll? Archäologische Funde als Quelle für die Erforschung der Sachkultur in der Reichsstadt Augsburg

Referentin: Michaela Hermann M. A., Stadtarchäologie Augsburg

Archäologische Ausgrabungen der letzten beiden Jahrzehnte erbrachten umfangreiches Fundmaterial aus dem Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit. Massenfunde aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts beim Kloster St. Ulrich und Afra oder eine historische „Mülldeponie“ auf dem AKS-Gelände ermöglichen Einblicke in die Ausstattung der Haushalte in früheren Zeiten und in die Arbeitsweise verschiedener Handwerkszweige.

Eintritt frei

Jahresprogramm 2019

Freitag / 05.04.2019 / 17:00, 18:00, 19:00, 20:00 Uhr / Führung Augsburg Open

Stadtarchiv aufgeschlossen

Aufgeschlossen! – Einblicke in die Arbeit des Stadtarchivs Augsburg

Offene Werkstatt – Restaurierungs- und Buchbindearbeiten im Stadtarchiv Augsburg

Vorführung praktischer Buchbinde- und Restaurierungsmethoden bei der Aufbereitung von Papierdokumenten, Handbuchbinder im Stadtarchiv.

Sicher verwahrt – Einblicke in verschiedene Magazintrakte

Führung und Präsentation ausgewählter Quellenbeispiele durch Facharchivare

Begrenzte Plätze, Anmeldung über die städt. Vorverkaufsstellen erforderlich

Jahresprogramm 2019

Donnerstag / 11.04.2019 / 19:00 Uhr / Seminar

Stadtarchiv Einblicke

Darf ich im Lesesaal selbst fotografieren? – Neue Rechtsgrundlagen im Stadtarchiv Augsburg

Referent: Dr. Dominik Feldmann, Archivrat, Stadtarchiv Augsburg

Mit der Einführung einer neuen Archivsatzung, Benutzungs- und Gebührenordnung ergeben sich wichtige Neuerungen für die Einsichtnahme in die Bestände des Stadtarchivs Augsburg, von denen die wichtigsten vorgestellt und erläutert werden.

Eintritt frei

Augsburger Stadtwehr in der Hl.-Kreuz-Straße, undatiert (Mai 1919?)
Jahresprogramm 2019

Mittwoch / 17.04.2019 / 19:00 Uhr / Vortrag

Stadtgeschichte aktuell

Zeit der Träumer? – Augsburg und die Räterepublik

Referentin: Dr. Monika Müller M. A., Augsburg

Der Vortrag widmet sich den Zeitumständen der Räterepublik, den Akteuren in Augsburg, ihren Visionen und ihrem Scheitern vor 100 Jahren. Er versucht, die Bedeutung der Stadt auch vor dem Hintergrund der bayerischen Entwicklung aufzuzeigen.

Eintritt frei

Jahresprogramm 2019

Hier finden Sie das gesamte Jahresprogramm des Stadtarchivs für das Jahr 2019 als PDF

Online-Ausstellung

Wassergeschichte(n). Augsburgs alltägliches Element

Im Sommer dieses Jahres haben wir in der Ausstellung „Wassergeschichte(n). Augsburgs alltägliches Element“ unbekannte Objekte zu außergewöhnlichen Alltagsgeschichten rund um das „blaue Element“ gezeigt. Die Dokumente zeugten von großen Kriminal- und Spionagegeschichten, Katastrophenfällen, Abenteuern und technischen Visionen, aber auch von den kleinen, heute oft vergessenen Dingen in dieser an Wasser so reichen Stadt. Aufgrund der großen Nachfrage stellen wir die Ausstellung mit ihren Texten und digitalisierten Archivalien nun auf unserer Homepage zur Verfügung.
Für einen digitalen Rundgang durch die Ausstellung einfach hier
klicken.

Öffnungszeiten des Stadtarchivs
   Montaggeschlossen
   Dienstaggeschlossen
   Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
   Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Wir weisen darauf hin, dass es bei Archivbeständen, die aufgrund des Erhaltungs- oder Erschließungszustands vorab einer restauratorischen   Aufbereitung bedürfen, zu längeren Bestell- und Wartezeiten bei der Aushebung und Benützung kommen kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Das neue Stadtarchiv Augsburg

Aufgaben und Bestände

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer


Die Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Augsburg ist die zentrale Anlaufstelle für die Augsburger Stadtgeschichts-
forschung. Als „Gedächtnis der Stadt“ und ihrer Verwaltung verwahrt das Archiv alle wichtigen amtlichen Unterlagen der heutigen Stadtverwaltung und ihrer Vorgänger. Diese Überlieferung (derzeit rund
12 000 laufende Regalmeter), die bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht, wird durch umfangreiche Sammlungen verschiedenster Art und Herkunft, die sich auf die Stadt Augsburg beziehen, ergänzt und kann im Lesesaal eingesehen werden.

Auf den folgenden Seiten laden wir Sie zu einem virtuellen Besuch im Stadtarchiv Augsburg ein.


Aktuelle Neuigkeiten erhalten Sie auch in unserem Newsletter
Anmelden | Abmelden



Bild